Sturm Felix eröffnet die Saison

Gestern, Samstag 10.1.2015 war es so weit – Saisoneröffnung. Die Surfsachen wurden nach einer halben Ewigkeit mal wieder ins Auto gepackt und wir machten uns auf zum Ammersee. 90km/h in den Böen lautete die Vorhersage. Deshalb nahm ich das kleine Brett und die kleinen Segel. Nachdem ich in den letzten Jahren nur noch zum Fotografieren am See war, dauerte es sicherlich über eine Stunde bis ich aufgeriggt und mich in den Neopren gezwängt hatte. Aber ich konnte mir Zeit lassen, es sollte ja den ganzen Tag pfeifen – keine Hektik. 🙂

Nun musste ich meiner langen Pause und der falschen Einstellung des Boards und dem falschen Trimm des Segels Tribut zahlen und verbrachte die meiste Zeit mit baden. 🙂 Versetzen der Base nach hinten verhinderte dann das dauernde anluven des Boards. Dann ging es nochmals Raus ans Ufer und hier wurde dann das Segel neu getrimmt. Vorliek und Schothorn habe ich ganz duchgesetzt, also fester angezogen, damit der Bauch im Segel verschwand und das Achterliek lockerer wurde.  Somit war es leichter das Segel zu halten. Neu getrimmt machte ich mich wieder auf den Weg ins Wasser und nun kamen ich auch mal ins gleiten, auch wenn ich noch immer mit dem 5.3 Segel gänzlich überpowert war. Das 4.5 lag daheim und bestätigt wieder mal, dass man das ganze Equipment mitnehmen sollte. 🙂 Wie auch immer, nach der super langen Pause, war ein einfach schön, mal wieder den Wind im Segel zu spüren.

Es war ein super schöner Tag am, auf und meistens im See. 😀

Wir kommen wieder!

Hier habe ich noch eine paar Eindrücke. 😉

storm FelixGood bye and thank you

Mehr findet ihr in der Galerie.

Wie habt ihr den Tag erlebt?

Wart ihr auch am See, oder wart ihr daheim,…?

Schreibe einen Kommentar

Show Buttons
Hide Buttons